Celebrate Sommertour – Auf dem Darß in Wieck

 

Am 25.07 fuhr ein Celebratesommerkommando nach Wieck auf den schönen Darß, um dort an der Arche ein sommerliches Konzert zu geben. Wie die meisten Chor-Ausflüge hatte auch dieser seine Besonderheiten, die niemandem vorenthalten werden sollten.

Der Tag dieses sommerlichen Konzertes begann mit Regen. So kam es, dass sich alle MitsängerInnen, na ja fast alle, pünktlich halb 9 unter dem Vordach des Fischbrötchenladens am Rostocker Hauptbahnhof einfanden. Dort warteten sie, sie warteten auf eine Absolution, die ihnen nie erteilt wurde (na, wer hat das Filmzitat erkannt?) und sie warteten auf Martin und Steffi, die noch die Instrumente einsammeln mussten. Als dann endlich auch sie ankamen, wurden alle ruckzuck auf die Autos verteilt und los ging’s.

Sommerkonzert 1.0

Das Motto dieses Artikels habe ich gerade von Steffi geklaut: "Das erinnert mich an dieses Spiel, in dem man mit willkürlich gewählten Begriffen ne Geschichte erzählen muss." Dieses Mal hatte ich mir ne kleine Liste von Dingen erstellt, die ich unbedingt sagen wollte und euch dann auch noch um Mithilfe gebeten. Zum Glück ist die Liste nicht ganz so lang :D

Ich fang mal mit einer Sidenote an. Heute, am Tag des Konzerts hatte ich mir vorgenommen nicht wieder zur richtigen Zeit am falschen Ort zu sein, so wie das bei der Generalprobe der Fall gewesen ist >_<. Pünktlichst begab ich mich also zum Veranstaltungsort und setzte mich auf die Treppe zum Haupteingang, wo es wenig später hektisch werden sollte. Aber zuvor wollte Ariane die Stufen noch kurz mit ihrem Eis dekorieren. Zum Glück musste sie nicht auf den Schleckgenuß verzichten, da sie ihr Eis schnell genug wieder aufgehoben hat ("10-Sekunden-Regel"). "Isset halt ein knirschiges Eis!"

Sommerkonzert 2.0 - Chorprobe mal anders

Nachdem wir am Mittwoch alle den ganzen Tag die Sonne genossen haben (einige am Strand, andere auf'm Unirasen), begaben wir uns mehr oder weniger pünktlich an den Treffpunkt zum Grillen am Stadthafen. Maddin hatte vorsorglicherweise seine Jacke mit, um die ich ihn zum Glück nur einen kurzen Moment beneiden musste. In der Mensa sagte er noch zu mir: "Hoffentlich regnet es VOR dem Grillen." Diese Worte schossen mir schlagartig durch den Kopf ,als ich aus der Straßenbahn am Kabutzenhof ausstieg. Da kam's nämlich knüppeldick von Nord-West herangezogen (das schlechte Wetter). Amboss-Wolken wohin das Auge reicht, sodass man fürchten musste, jeden Moment von einer Windhose erfasst zu werden. Doch wenn es geregnet hätte, dann durch unsere Simulation *schnibbz, schnibbz, klapp, klapp, usw. BUMM*.
Aber die Wolken zogen über uns hinweg und wir konnten die (Einweg)Grille anschmeißen.

Universitäts-Gospelgottesdienst

Am 05. Juli 2009 war der Celebrate Chor dazu eingeladen, gemeinsam mit der Theologischen Fakultät der Universität Rostock einen Gospelgottesdienst in der Universitätskirche zu gestalten. (Ich wusste vorher gar nicht, dass die Universität eine eigene Kirche besitzt.) Der Gottesdienst sollte um 19 Uhr stattfinden. Zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr versammelten wir uns allmählich in der Kirche, um mit dem Einsingen und der Stellprobe zu beginnen. Beim Einsingen bekamen wir schon einen kleinen Einblick von der genialen Akustik in der Kirche, welche es uns später sehr leicht machte, auch noch einen Augenblick nachdem ein Lied gesungen wurde, die Spannung aufrecht zu erhalten.

Allmählich trudelten auch die ersten Zuschauer ein, die doch sehr zahlreich erschienen. 

mit Entsetzen setzen...

Freunde der Sonne! Die fetten Zeiten sind vorbei! Was sich gestern zutrug, hab ich auch heute noch nicht ganz verdaut. Nach wie vor fällt die Konfrontation mit dem Thema nicht leicht, darum lest euch am besten einfach durch, was wir unserer lieben K2-erprobten Exil-Sängerin Susi4 schreiben mussten:

Chortreffen Parchim

Mir als Neuling war ja lange Zeit gar nicht klar, was diese sagen- und geheimnisumwobene Parchimgruppe überhaupt sein sollte. Lange Zeit dachte ich, dass es sich dabei um Leute handelt, die da in der Nähe wohnen (damals hatte ich noch keinen Blick auf ne Landkarte geworfen und war mir der Entfernungen nicht bewusst). Dann später fand ich heraus, dass es um ein Konzert auf nem Chortreffen geht und dachte wieder, dass es irgendwelche In-Groups gäbe, in denen ich nu grade nicht war und war umso überraschter, als Martin mich frugte, ob ich mitkommen kann.

Ja und da war ich nun schon wieder sehr spät dran, (selbst mit Drahtesel...) und treffe nach kaum 50m Fahrt Martin, der noch Anja abholt und stelle das Fahrrad kurzerhand an die nächste Ampel und kann nun bequem zum Bahnhof fahren (*freu*) :D. Mit Martin und mir sind dann auch schon 2/3 der am Chortreffen teilnehmenden Tenorbesetzung da...

Sommerkonzert 2009 - Karten ab sofort erhältlich!

Celebrate ist in der heißen Phase der Konzertvorbereitung. Wenige Wochen sind es noch bis zu unserem großen Abschlusskonzert des Sommersemesters 2009 in der Rostocker Stadthalle. Und wie es einem solch großen Event gebührt, gibt es natürlich eine Menge vorzubereiten und zu organisieren: Lieder müssen geprobt und gefestigt werden, bis auch der letzte Ton an der richtigen Stelle klingt; man zerbricht sich die Köpfe über Auftrittskleidung, Bühnendekoration, Choreographie und freut sich in stillen Momenten über den ersten eigenen Radiospot auf Hit-Radio Antenne Mecklenburg-Vorpommern. Schließlich soll dieser Abend sowohl für uns als auch für unser Publikum zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Nachdem wir im Januar diesen Jahres schon vor 400 Menschen im ausverkauften Moya auftraten, sind wir natürlich umso aufgeregter und sehr gespannt, ob wir den Saal in der Stadthalle mit 650 musikbegeisterten Menschen füllen und diese durch unser energiegeladenes und mitreißendes Programm mit unserer Liebe zur Musik anstecken können, um gemeinsam mit ihnen zu "celebrieren"!

Karten (ermäßigt: 5 €, normal: 8€, zzgl. VVK) für unseren großen Auftritt am Sonntag, den 12. Juli 2009 um 17 Uhr im Saal 2 der Rostocker Stadthalle gibt es ab sofort im Pressezentrum (Passage Rostocker Hof), in der Ticketbox (KTC) sowie online im etix-Onlineshop.

Weitere Informationen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

Wir freuen uns auf den 12. Juli, wenn es dann endlich heißt:CELEBRATE GOOD TIMES COME ON!

Celebrate im Ostsee Anzeiger

 Quelle: Ostsee Anzeiger vom 11.07.2009

Celebrate goes Trainingslager - Sommerchorfahrt 2009 nach Burg Stargard

Endlich! Am Freitag, den 22. Mai war es soweit: die langersehnte Sommer-Chorfahrt fand statt. Das hieß für uns Taschen packen, Autos voll stopfen, sicher gehen, dass auch ja genügend Doppelkekse an Bord waren und mit Hilfe der wertvollen und wegweisenden Ratschläge des Navis ("An der nächsten Kreuzung bitte wenden.") ans Ziel kommen: Burg Stargard bei Neustrelitz. Nach und nach trudelten alle Chormitglieder ein, Verschollene und Exilanten wurden jubelnd und freudestrahlend in die Arme geschlossen, die Zimmer wurden bestaunt, begutachtet und bezogen, das erste Abendmahl für durchaus wohlschmeckend befunden, die Stimmbänder in der Abendprobe gedehnt und  erwärmt. Auch das bereits traditionelle, überhaupt gar nicht mehr wegzudenkende, alterwürdige Mörderspiel durfte natürlich nicht fehlen.

Das Highlight des Abends: das unterhaltsame Liederpuzzle, welches schon in der Vorbereitung der erpuzzelten Lieder für große Erheiterung sorgte sowie das Haltestellenspiel, welches so manch wohlgehütete Geheimnis offenbarte (und ja, ich bin an der Haltestelle "Ich habe bei dem Spiel mindestens einmal gelogen" ausgestiegen. Geheimnis.) So wurde bereits am ersten Abend gesungen, gemordet, gespielt, gelacht, getanzt und dann wieder von vorne und ringsherum... Die letzten hartgesottenen Sänger, Tänzer und Mörder bemerkten gegen halb fünf Uhr morgens die Dämmerung am Horizont, gaben noch ein letztes Mal in winziger Besetzung Oh Happy Day zum besten und verschwanden dann schließlich  gegen 5 Uhr jeder in Richtung seines Schlafgemachs...

Drei Chöre für den guten Zweck

Nun ... eigentlich wollte ich jetzt über den spektakulären Abbau der Bühne sprechen, aber dazwischen fehlt ja noch was, also erst Lückenfüllung, und dann der ausführliche Bericht zum Bühnenabbau:

Am Sonntag war es endlich soweit. In alt bewährter Besetzung gaben wir gemeinsam mit dem Montagschor und Luv un Lee ein Benefizkonzert in der Heiligen-Geist-Kirche. Diese Mischung hatte  bereits im Dezember 2008 bei einem Weihnachtskonzert gut funktioniert (der Chor-Blog berichtete ... vielleicht auch nicht). Es war auch diesmal wieder ein großes Erlebnis, den anderen Chören zu lauschen und selbst unseren Teil beitragen zu dürfen.

Komm wir jetz in Radiooo?

Tapfer zog am heutigen Abend eine Vorhut, die den sehr überschaubaren Prozentsatz von 5,4% der Gesamtmasse der CelebratePartyPeople ausmacht, aus, um sich werbewirksam dem Lohropublikum zu präsentieren und somit eine Horde musisch Interessierter zum Benefizkonzert am Sonntag zu locken.
Nach einer intensiven Probe von gefühlten 3 Minuten und der spontanen Produktion einer „Lohro-Reis-Rassel“ auf Chrischtins heimelichem Sofa, durchquerten sie die Meute von fröhlichen Menschen auf dem KTV-Fest, um kurz darauf zielsicher ins Lohrostudio vorzudringen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.